Die Quartier-Königin
Brandstiftung und andere Verbrechen

Die Quartier-Königin - Brandstiftung und andere Verbrechen

Mobbing im Familienquartier

Wohnen Sie in einem Familien-Quartier? Dann wird Ihr Quartier sicher auch beherrscht! Von einer Quartier-Königin. Oder sitzt bei Ihnen der Quartier-König auf dem Thron?

Sie ist Polizei, Kirche und Ratgeber in einer Person. Zumindest denkt sie, sie sei es. Woher sonst nimmt sie sich das Recht heraus, über andere zu urteilen? Wieso sonst weiss sie alles besser, kann alles besser und ist die fleischgewordene moralische Instanz in Ihrem Micro-Kosmos? Ihre Ratschläge braucht niemand, ausser vielleicht der Hofnarr.

Den Hofnarren kennen Sie sicherlich auch. Er trägt in den allerwenigsten Fällen eine Narrenkappe. Zumindest ist sie selten sichtbar! Er ist der Schatten der Königin, deren rechte Hand. Das optimale Instrument, um den Funken, der Brände auslöst, im Quartier zu verteilen!

Die Quartier-Königin ist eine notorische Brandstifterin. Fühlt sie sich von einer anderen Person bedroht, legt sie Feuer. Oder besser gesagt: lässt Feuer legen. In der Regel vom Hofnarren. Man will sich ja die Hände nicht beschmutzen! Die Quartier-Königin ist die Rädelsführerin, wenn neue Gerüchte in die Welt gesetzt werden. Wenn Menschen bewusst denunziert werden. Sie zelebriert sie, die psychologische Kriegsführung! Und der Sieg ist ihr meistens gewiss! Wer will schon Zoff mit der Königin?

Gallier werden

Es kann aber durchaus auch passieren, dass ein Gallier im Königinnen-Quartier lebt. Eine Bastion, die sich nicht blenden lässt. Eine Bastion des Widerstandes. Jemand, der die Frechheit besitzt, sich ein eigenes Urteil zu bilden. Der nicht fremdbestimmt werden will. Der Menschen selbst beurteilt und den die „offizielle“ Version nicht interessiert!

Er ist der Königin grösstes Schreckgespenst und bereitet ihr schlaflose Nächte! Auch wenn er geschnitten und ausgegrenzt wird, immer wieder Inhalt der wirrsten Gerüchte ist: Er lässt sich einfach nicht bekehren. Da helfen auch die systematischen Mobbing-Attacken der Königin und des Hofnarren nicht!

Und manchmal, nicht sehr oft, aber doch immer wieder, wird der Gallier angehört. Seine Meinung als nicht ganz so abwegig beurteilt. Wenn der „Pöbel“ dann eigenständig zu denken beginnt, kann es für die Königin ungemütlich werden. Dann kann der Pöbel aufbegehren! Dann erinnert sich der Pöbel an all die Ungerechtigkeiten und sieht plötzlich klar.

Ab und an werden Könige gestürzt und mit Schimpf und Schande aus dem Land gejagt. Lassen Sie sich nicht zum Hofnarren degradieren! Der Hofnarr wird immer als Erstes geopfert!

Dann vielleicht doch besser der Gallier sein?

Einen speziellen Zaubertrank benötigen Sie dazu nicht. Er steckt bereits zwischen Ihren Ohren!