Wenn Jung mit Alt
Der etwas andere Generationenvertrag

Wenn Jung mit Alt - Der etwas andere Generationenvertrag

Ungleiche Paare - Alles eine Frage der Geisteshaltung

Oft werden sie belächelt, meiner Meinung nach zu Unrecht! Kennen Sie auch ein ungleiches Paar? Mit ungleich meine ich nicht die Charaktereigenschaften, Interessen, Hobbys oder die Ethnie! Ich spreche vielmehr vom Altersunterschied in einer Partnerschaft. Was früher hauptsächlich den Männern vorbehalten war, sieht man heute vermehrt auch beim weiblichen Geschlecht. Von der Boulevard-Prominenz vorgelebt, sind Paare mit grösserem Altersabstand immer öfter auch unter uns anzutreffen.

Aber was lässt diese Konstellation in einer Beziehung funktionieren? Was erwarten Partner mit grösserem Altersunterschied voneinander? Der Wunsch nach einer Familie ist es eher nicht. Sehr oft hat die Partnerin oder der Partner bereits Kinder aus einer früheren Ehe oder Beziehung. Ist es die sexuelle Anziehung? Im ersten Moment vielleicht, aber auf Dauer? Auch diese Paare kennen einen Alltag und die damit verbundenen Probleme!

Das Geheimnis des Erfolges

Was könnte das Geheimnis sein? Ich glaube, es hat vor allem mit einem zu tun: mit Toleranz!

Gestandene Frauen wissen, was sie von einem Partner erwarten können und was nicht. Sie wissen, welche Kompromisse Männer eingehen können und welche eben nicht! Junge Frauen tendieren dazu, ihren Partner formen zu wollen und können die Unterschiede zwischen Mann und Frau nur schwer akzeptieren. Für einen jungen Mann ein Albtraum: Gestern noch wegen seiner selbst geliebt, der vermeintliche Traumprinz, soll er sich morgen schon komplett, den Vorstellungen der Frau entsprechend, neu erfinden?! Eine erfahrene Frau denkt da realistischer und weiss, welche Abstriche sie akzeptieren kann und wird.

Und bei gestandenen Männern und jungen Partnerinnen? Meiner Meinung nach ist auch da Toleranz das Schlüsselwort! Die Partnerin wirkt als Jungbrunnen. Der Mann fühlt sich geschmeichelt, wird bewundert und fühlt sich wegen seiner selbst geliebt. Die junge Frau schätzt vielleicht die Ruhe, die Sicherheit und Unerschrockenheit, die der Mann ausstrahlt. Vielleicht auch seine Lebenserfahrung, vielleicht seinen Status ...

Welcher Grund auch immer zutrifft: Solange die beiden Menschen glücklich sind, ist doch alles bestens!

Wir als Gesellschaft sollten uns endlich von den gängigen Vorurteilen verabschieden und vermehrt an unserer Einstellung arbeiten. Es gibt alle nur erdenklichen Lebensentwürfe. Diese gilt es zu akzeptieren. Sie bereichern uns und machen das Leben bunt, spannend und abwechslungsreich!