Wir
Du und ich

Wir - Du und ich

Können Sie noch alleine sein?

Wie fühlen Sie sich, wenn Sie alleine oder wenn Sie mit Ihrem Partner zusammen sind?

Fühlen Sie sich als ein Ganzes oder nur als Hälfte eines Ganzen? Wann sind Sie Sie selbst? Sind Sie überhaupt noch Sie selbst?

Am Anfang einer Beziehung treffen zwei Individuen aufeinander. Jeder für sich selbst ein eigenständiger Mensch. Definiert durch sein Handeln, seine Gedanken und Wertvorstellungen. Die magnetische Anziehungskraft lässt die frisch Verliebten Tag und Nacht miteinander verbringen. So kann die gemeinsame Zeit nicht lang genug sein!

Das eigene Ego tritt zurück, der Wunsch nach Zweisamkeit überwiegt alle anderen Bedürfnisse. Die berühmt-berüchtigte rosarote Brille eben. Doch wir alle wissen, dass dieser Zustand des hormonellen Ausnahmezustandes nicht ewig andauert ...

Und was kommt danach? Haben die in letzter Zeit doch arg vernachlässigten Freunde noch Lust und Zeit, mich mal wieder zu treffen? Kann ich mich in meinem Verein nach so langer Zeit überhaupt noch blicken lassen? Wie möchte ich meine Zeit alleine überhaupt verbringen? Wer bin ich alleine überhaupt noch?

Kampf der Langeweile

Engen sich Paare zu sehr ein, nimmt das Luft und Leidenschaft. Angst vor Verlust ist meistens der Grund, warum einer der beiden klammert. Der Stoff, aus dem Konflikte entstehen!

Paare tun sehr gut daran, sich gegenseitig Freiräume einzugestehen. Jeder soll er selbst bleiben. Soll Zeit und Raum für sich haben. Soll sich weiterentwickeln dürfen. So bleibt die Beziehung spannend! Man hat sich immer etwas zu erzählen, kann über den anderen staunen. Kann sich wieder auf ein Neues begeistern, verlieben, begehren.

Freiraum: die perfekte Frischzellenkur für Ihre Beziehung – probieren Sie’s!