Teenager und Trennung
Ich werde nie wieder glücklich sein!

Teenager und Trennung - Ich werde nie wieder glücklich sein!

Wenn die Welt zum ersten Mal zusammen bricht

Können Sie sich an Ihre erste Trennung erinnern? Wahrscheinlich waren Sie damals ein Teenager, hatten Träume von ewiger Liebe und ungetrübter Zweisamkeit. Bis dieser widerwärtige Mensch Sie wegen einer anderen hat sitzen lassen ...

Trennungen im Jugendalter sind heftig, schmerzvoll und grausam. Die Welt scheint stillzustehen, Hoffnung keine vorhanden zu sein! Auf aufbauende Worte und gute Ratschläge der Eltern kann getrost verzichtet werden. Die verstehen einen ja sowieso nicht!

Geben Sie ihrem Teenager den Raum und die Zeit, die er braucht, um das Geschehene zu verarbeiten. Bieten Sie ihm an, für ihn da zu sein, wenn er Gesprächsbedarf hat. Versuchen Sie, ihm ein Freund zu sein. Verzichten Sie aber auf lehrmeisterliche Ratschläge. Sie verpuffen sowieso und werden keine Wirkung haben!

Sanft zum weitermachen "zwingen"

Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Teenager sich nicht zu lange vom aktiven Leben zurückzieht. Sanfter Druck, wieder am Leben teilzunehmen, ist nicht verkehrt. Nehmen Sie ihn mit zu Veranstaltungen, Familientreffen oder was auch immer ansteht. So geben Sie ihm die Möglichkeit, neue Freuden zu erleben, Erfahrungen zu sammeln und fremde Menschen zu treffen.

Sie werden sehen: Es erscheint schnell eine neue Liebe auf dem Parkett des Lebens. Und es wird bestimmt nicht die letzte sein, auch wenn Sie diese Weisheit besser für sich behalten ...

Ihnen ist es ja nicht anders ergangen!