Stellwerkstörung
Nicht schon wieder!

Stellwerkstörung - Nicht schon wieder!

Pendeln - Unser täglich Wahnsinn gib uns heute...

Steigt Ihr Puls beim Wort „Stellwerkstörung“ ins Unermessliche? Gilt Ihr erster Blick am Morgen dem Staumelder? Sind Sie es müde, sich täglich durch das Gedränge zu kämpfen, um zu Ihrem Arbeitsplatz zu gelangen?

Wer pendelt, der kann ein Lied davon singen! Volle Strassen, überfüllte Züge. Gestresste Gesichter, wohin man schaut! Hitze, Hektik, Hass! Die Art und Weise, wie und wo wir arbeiten, hat sich in den letzten Jahren massiv verändert. Wir sind die mobile Generation! Attraktive Jobs finden sich vor allem in den Ballungszentren. Die wenigsten von uns möchten dort aber leben! Wenn die Hektik schon unseren grauen Arbeitsalltag bestimmt, dann bitte wenigstens nach Feierabend ein bisschen Idylle. Im Grünen, in der Natur, mit möglichst wenig Lärm!

Die Auswirkung dieser „Völkerwanderung“ ist beträchtlich. Während sich die Infrastruktur in Richtung der Ballungszentren verschiebt, verarmt sie in der ländlichen Umgebung zusehends. Die ländlichen Bereiche verlieren an Attraktivität für Arbeitgeber. Das wiederum zwingt Arbeitnehmer zum Pendeln.

Zeit oder Geld?

Oft besteht diese Notwendigkeit aber gar nicht! Sind es die 500 Franken pro Monat wirklich wert, diesen ganzen Stress auf sich zu nehmen? Wäre es nicht auch möglich, für ein kleineres Einkommen bei einem lokalen Arbeitgeber zu arbeiten? Die ländlichen Themen sind vielleicht nicht so angesagt wie diejenigen in der Stadt. Die Verbundenheit mit dem Personal aber ist meist umso höher. Die soziale Verantwortung in ländlichen Gegenden in der Regel ausgeprägter.

Was könnte eine Abkehr vom „Geld-getriebenen-ich-muss-in-der-Stadt-arbeiten“ für Sie persönlich bedeuten? Mehr Zeit mit Ihren Kindern verbringen? Gemütlich frühstücken anstatt einen Coffee-to-go mit sich herumzutragen? Nach der Arbeit schneller zu Hause zu sein? Sich nicht mehr zweimal am Tag grün und blau ärgern zu müssen? In der Mittagspause vielleicht sogar mit dem Partner und den Kinder zusammen zu essen?

Das wäre doch was, oder?

Was ist Ihnen wichtiger: Zeit oder Geld?

Wie in den meisten Bereichen des Lebens haben Sie auch hier die Wahl, wohin Ihre ganz persönliche Reise gehen soll! Was Sie glücklich macht oder frustriert, das wissen nur Sie alleine.

Denken Sie mal darüber nach!