Meine Pensionierung
Was meinen die mit Hausaufgaben?

Meine Pensionierung - Was meinen die mit Hausaufgaben?

Sich auf die Pensionierung vorbereiten

Immer wieder wird zum Thema „Vorbereitung für die Pensionierung“ über Hausaufgaben geschrieben! Was meint der Autor damit?

Viele Rentner laufen Gefahr, in eine Krise zu geraten, nachdem sie pensioniert wurden, weil sie sich nicht genügend auf das „Danach“ vorbereiten.

Haben Sie sich jemals die folgenden Fragen gestellt: Wie gestalte ich meinen neuen Tagesablauf? Welche Tätigkeiten geben meinem Leben einen Sinn? Mit wem werde ich mich in Zukunft austauschen können? Was tue ich den lieben langen Tag?

Falls ja, gratuliere ich Ihnen! Sie bereiten sich bewusst auf den Tag X vor. Im Idealfall beginnt die Vorbereitung auf den Tag X bereits ein paar Jahre, bevor es so weit ist.

Vom Ruhe- zum Unruhestand

Es gibt unzählige Möglichkeiten, den Ruhestand in einen Unruhestand zu verwandeln:

einem Verein beitreten, eine gemeinnützige Tätigkeit aufnehmen, ein Ehrenamt ausführen, die Enkelkinder wöchentlich für einen Tag in Obhut nehmen. Vielleicht gibt es auch Interessen, die Sie aus Zeitmangel aufgegeben haben. Wieso nicht noch einmal durchstarten? Bald haben Sie Zeit und Musse, sich voll und ganz auf etwas Neues zu konzentrieren.

Bereiten Sie sich ernsthaft auf Ihre Pensionierung vor. Das schützt Sie vor Langeweile, Identitätskrise und Unzufriedenheit.

Jetzt kommt Ihre Zeit!