Sucht
SuchtFerngesteuert

Sorgen, Ängste, Probleme - Sucht als Ausweg?

Wenn Menschen von Sorgen geplagt werden, an Ängsten leiden, wenn Probleme in der Beziehung oder am Arbeitsplatz überhand nehmen, verspüren sie häufig den Drang auszuscheren, abzuschalten, sich auszuklinken. Betroffene Menschen tendieren dazu, sich in ihre eigene Welt zu flüchten, um für ein paar Stunden all ihre Sorgen zu vergessen. Verspürt man dieses Bedürfnis oft und gibt ihm regelmässig nach, kann das zu einer Abhängigkeit, zur Sucht führen.

Zu Beginn denken Betroffene noch, dass sie alles im Griff hätten, und gehen die Probleme nicht an. Mit der Zeit wird das Verlangen aber immer grösser, sie verlieren zusehends die Kontrolle, wollen immer mehr und werden zunehmend stärker vom Bedürfnis ferngesteuert.

Die Bestie hat viele Gesichter: Während sich gewisse Menschen in die Arbeit stürzen, lechzen andere krankhaft nach Sex, betäuben ihren Schmerz mit Drogen, Alkohol oder Medikamenten. Andere Menschen putzen zwanghaft, trainieren obsessiv, üben Gewalt an sich selbst oder anderen aus. Ihnen allen ist aber eines gemeinsam:Ihre Sucht lenkt ab, lässt verdrängen, löst aber das Problem in keiner Weise. Dieses muss man auf andere Weise in Angriff nehmen. 

Was bedeutet die Sucht für das Umfeld eines Betroffenen?

Für das Umfeld, also Familie, Partner und Freunde, wird die Sucht des Betroffenen zu einer schlimmen Belastung. Früher oder später distanzieren sie sich, da entweder die Abgrenzung Probleme bereitet oder die permanente Enttäuschung nicht mehr verkraftet wird.

Den Teufelskreis durchbrechen

Mit der von mir entwickelten Energiefeld-Instandsetzung nach Rico Brunner® konnte ich schon vielen Menschen helfen, mit gestärkter Kraft den Teufelskreis endlich zu durchbrechen und langfristige Lösungen für Probleme zu finden.

Beenden Sie das Ferngesteuert-Sein!

Übernehmen Sie wieder die Kontrolle über Ihr Leben!

Für jeden das Richtige, zugeschnitten auf individuelle Bedürfnisse: Das sind unsere Angebote.
Lernen Sie sie kennen.

zu den Angeboten